25. August 2015

25.08.2015 \o/

Heute ist der Tag gekommen... heute feiert dieser Blog Geburtstag.
Knackige 2 Jahre ist er nun alt und das muss natürlich festgehalten werden.

2 Jahre, in denen ich mit euch Hoffnung, Leid, Freude, Verzweiflung und Wut geteilt habe.
2 Jahre, in denen ihr von meinen Plänen erfahren habt, meine Erlebnisse ein Stück weit miterleben konntet und meine Entwicklung verfolgt habt.

Ihr habt von den Anfängen meiner Erkrankung lesen können, wart quasi bei meiner 6-wöchigen Reha dabei, habt mich durch meine berufliche Veränderung begleitet, habt von Hoffnung und Herzschmerz gelesen, meine Sorgen geteilt oder entkräftet. 
Dafür möchte ich mich bei euch bedanken.

In den letzten 2 Jahren ist viel passiert... 


...ich habe verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, von denen ich mir eine Besserung meiner Symptomatik versprochen hatte... ich habe an Blogparaden teilgenommen, die von euch auch sehr gut aufgenommen wurden... ich habe Gastblogger Beiträge für euch schreiben lassen und ihr habt sie ohne Vorurteile hier empfangen... es gab Auf und Ab's und durch eure aufbauenden Kommentare habt ihr mich in manchen Situationen aufgefangen.

Noch immer macht es mir Spaß diesen Blog zu betreiben und ich hoffe, dass das auch noch laaaange so bleiben wird. Denn ohne den, funktioniert das hier nicht.

Es ist auch für mich interessant zu sehen, inwiefern ich mich entwickelt habe.
Letzte Woche erst habe ich etwas getan, wovor ich mich die letzten 4 Jahre gedrückt habe und es ist sehr sehr gut verlaufen. Darüber werde ich sicherlich noch einen gesonderten Beitrag schreiben.
Aber ja... in erster Linie schreibe ich hier für mich, für euch und für all die, die sich versehentlich auf diesen Blog verirrt haben und dem Thema nicht abgeneigt sind.

Rückblickend betrachtet war es für mich eine gute Entscheidung diesen Blog erstellt und auch weitergeführt zu haben. 
Ich habe in den 2 Jahren (aufgrund dieses Blogs) Menschen kennen gelernt, die ähnliche Erfahrungen wie ich machen musste... Menschen, die endlich jemanden gefunden haben, der sie versteht und ihr Leid teilt... Menschen, die sich nicht mehr alleine fühlten und vor allem Menschen, die bereit waren, sich mir zu öffnen, obwohl ich doch eigentlich eine wildfremde Person bin.
Schon alleine diese Geste hat mich jedes mal wirklich berührt und gab mir das Gefühl, hier alles richtig gemacht zu haben.

Ich kenne das Gefühl, alleine zu sein und kann daher sehr gut nachempfinden, wie es ist, sich unter Menschen unverstanden und einsam zu fühlen. Und das muss nicht sein... daher bin ich über jeden Leser dankbar, der sich auf diese Seite verirrt. 

Ich möchte mich wirklich noch einmal herzlich bei euch Lesern bedanken. Bei denen, die seit 2 Jahren fleißig mitlesen. Bei denen, die sporadisch mal vorbeischauen und gucken, was der Pfirsich so treibt. Bei denen, die erst seit Kurzem dabei sind und natürlich auch bei denen, die gerade erst über den Blog gestolpert sind.

Vielen Dank für die 2 Jahre und euer Interesse.

Bleibt tapfer!

In dem Sinne...

L.H.P.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen