26. November 2013

Woche 6 des Selbstversuches

Und schon wieder ist ein Einnahmezyklus vorbei. 
Insgesamt habe ich mich nun 7 Woche mit dem Medikament (Equisetum arvense D6) beschäftigt. 6 Wochen davon wurde das Medikament 2mal täglich eingenommen.

Was soll ich nun großartig zu diesem Präparat schreiben?
Es schmeckte recht angenehm (im Gegensatz zu anderen Medikamenten).
Zu Beginn des Einnahmezyklusses wirkt es leicht harntreibend, jedoch keine weiteren Nebenwirkungen (bei mir!) bemerkbar.
Das Medikament hatte auf mich und meine Blase (oder auch meine Psyche) keinerlei wünschenswerte Wirkung. 
In dem Sinne war es so, als ob ich jeden Tag nach dem Frühstück und Abendessen einen winzigen, süßen Nachtisch hatte. Es schmeckte ganz angenehm und weiter nichts....



Ich hatte mir von der Einnahme keine großen Wunder erhofft und glaube auch, dass ich sehr realistisch an diesen Versuch herangegangen bin. Dieser Versuch ist nun gescheitert und ich bin wieder ein wenig klüger ;-)

Empfehlenswert ist dieses Medikament in meinen Augen nicht. 
Sollte jemand neugierig geworden sein und möchte dieses Medikament  selbst ausprobieren, kann ich jedoch auch nicht davon abraten. 
Nur, weil es bei mir keinerlei Wirkung zeigte, heisst das ja noch nicht, dass es bei Niemandem wirkt. 

Ich bin mir nicht sicher, ob ich demnächst einen neuen Versuch mit einem anderen Präparat starten werde, aber in nächster Zeit höchstwahrscheinlich nicht.

Ich bin froh, jetzt erstmal eine Weile nicht an die Einnahme denken zu müssen.

Soviel erstmal dazu...
... Fazit: Versuch macht klug... mehr aber leider manchmal auch nicht. 

L.H.P. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen